Samstag, 19. Januar 2019
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Sonstige Fahrzeuge

KleineinsatzfahrzeugKleineinsatzfahrzeug (KEF)

Funkrufname: Florian Calw 1/72

 

 

 

 

Beschreibung:

Ein Kleineinsatzfahrzeug (KEF, KLEF) (auch Kleinalarmfahrzeug - KLAF) ist ein nicht genormtes Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. Es wird für Aufgaben eingesetzt, die nur wenig Personal benötigen - darunter fallen zum Beispiel technische Hilfeleistungen wie Notfalltüröffnungen oder die Beseitigung von Ölspuren.

Quelle: Wikipedia


Daten und Fakten:

Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter 4x4


Aufbau: -


Baujahr: 2012


Motor: 120 kW / 163 PS, manuelles Getriebe


Beladung: Streueinrichtung für Ölbindemittel, Auffangbehälter, Besen, Schaufel, Bindemittel, Warnschilder.


Besatzung: 1 / 1

Bildergalerie:

 

Standort:

Abteilung Calw

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

Drucken

 

 

 

Wechselladerfahrzeug mit KranWechselladerfahrzeug mit Kran (WLF-Kran)

Funkrufname: Florian Calw 1/65

 

 

 

Beschreibung:

Das Wechselladerfahrzeug (WLF) ist ein Einsatzfahrzeug, das mehrere Hauptaufgaben in einem Fahrzeug vereint. Wechselladerfahrzeuge dienen dem Transport von in oder auf austauschbaren Abrollbehältern verlasteten, feuerwehrtechnischen Einsatzmitteln. Zur Aufnahme der jeweiligen Abrollbehälter verfügen die WLF über eine fest mit dem Fahrgestell verbundene Wechselladereinrichtung. [...]

Das Wechselladerfahrzeug mit Kran (WLF-Kran) hat darüber hinaus noch einen Ladekran angebaut. Dieser muss sich hinter dem Fahrerhaus befinden, weil er sonst die Funktion des Wechselgerätes stört. Das Fahrzeug ist am Kran mit ausfahrbaren Abstützungen versehen. Ein Kran kann auch mit einem Abrollbehälter, in der Regel eine halbhohe Mulde oder eine Pritsche, kombiniert werden. Hier ist er in der Regel vorn auf dem Abrollbehälter montiert. Die Abstützungen können sich dann abklappbar am Behälter in Höhe des Krans befinden. Alternativ dazu kann sich auch die für einen Kranbetrieb des Abrollbehälters nötige Abstützung am Fahrzeug befinden, in der Regel ebenfalls hinter dem Fahrerhaus. Es gibt auch Abrollbehälter, bei denen ein (kleinerer) Ladekran und die klappbaren Stützen an anderer Stelle montiert sind [...]. Sinn der Ausrüstung von Wechselladerfahrzeugen mit einem Kran ist es, ein universelles Arbeits- und Nachschubfahrzeug bei der Feuerwehr einzusetzen. Mit dem Kran können (oben offene) Abrollbehälter be- und entladen, aber auch leichte bis mittelschwere Bergungs- und Hebearbeiten durchgeführt werden.

Quelle: Zitiert aus Wikipedia (19.06.2018)

Daten und Fakten:

Fahrgestell: Mercedes-Benz Arocs


Aufbau: Rosenbauer AT


Baujahr: 2017


Motor: 310 kW / 421 PS, Euro 6


Fahrzeugabmessungen: 10,65 x 2,5 Meter


Zulässige Gesamtmasse: 26 t


Maximale Zuladung: 8,5 t


Ausstattung: Hinterradlenkachse


Kran: Bei 16,7 m Ausladung 1 t Last


Besatzung: 1 / 1


Bildergalerie:

Standort:

Abteilung Calw

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

Drucken