Freitag, 25. Mai 2018
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Hubrettungsfahrzeuge

Drehleiter DLA 23-12 Drehleiter 23-12 (DLAK 23-12 L32A)

 Funkrufnamen: Florian Calw 1/33

 

 

 

Beschreibung:

Die Drehleiter ist das häufigste Hubrettungsfahrzeug der Feuerwehr. Der Leiterpark besteht aus mehreren ineinanderliegenden Leitersegmenten, die motorisch ausgefahren werden. Er ist mit einem Drehkranz auf dem Fahrzeugfahrgestell befestigt, der sich um 360° drehen lässt. Zur Bedienung des Leiterparks befindet sich auf dem Drehkranz neben der Leiter ein Steuerstand. Dieser wird meist vom Maschinisten bedient. Bei vielen Modellen gibt es zusätzlich die Möglichkeit, die Leiter vom Leiterkorb aus zu steuern. Um für den Betrieb der Leiter einen stabilen Stand zu schaffen und ein Umkippen zu verhindern, werden seitliche Abstützungen ausgefahren. Hier sind Waagerecht-Senkrecht-Abstützungen und Schräg-Abstützungen bekannt. Seit Januar 2006 gelten für Drehleitern zwei neue Normen. DIN EN 14043 für vollautomatische Drehleitern und die DIN EN 14044 für halbautomatische (sequenzielle) Drehleitern. Die halbautomatischen Drehleitern können nur eine Bewegung zurzeit, vollautomatische Drehleitern alle Bewegungen gleichzeitig ausführen. Die beiden Normen ersetzen die alte Norm für Drehleitern, DIN 14701 in allen drei Teilen. Die Bezeichnung für eine automatische Drehleiter der 30-Meter-Klasse nach neuer Norm ist DLA (K) 23/12. Nach alter Norm wäre die Drehleiter als DLK 23-12 bezeichnet worden.

Quelle: Wikipedia
 

Daten und Fakten:

Fahrgestell: Mercedes Benz Atego 1529


Aufbau: Rosenbauer / Metz


Baujahr: 2011


Beladung: Brandbekämpfung und Menschenrettung / Rettungskorb (400 KG Beladung), Schleifkorbtrage, Motorsägen, Elektrolüfter, Notstromaggregat.


Motor: 213 Kw / 290 PS, Automatik Getriebe


Besatzung: 1 /2

Bildergalerie:

Standort:

Abteilung Calw

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

Drucken

 

Drehleiter 16/4Drehleiter 16-4

 Funkrufname: Florian Calw 1/31

 

 

 

 

Daten und Fakten:

Fahrgestell: Magirus


Aufbau: Magirus


Baujahr: 1982


Beladung: Brandbekämpfung und Menschenrettung / Hydraulisch untersützte Drehleiter.


Motor: 64 Kw / 87 PS, manuelles Getriebe


Besatzung: 1 / 2

Bildergalerie:

Standort:

Abteilung Calw

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

Drucken