Samstag, 19. Januar 2019
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Rückblick Altburger Feuerwehrhocketse 2017

Traditionelle Altburger Feuerwehrhocketse mit Fackelzug zum Lagerfeuer bei der Schwarzwaldhalle

Lagerfeuer_2017Der Traditionelle Fackelzug zum Lagerfeuer der Altburger Feuerwehr am Samstag 9. September wird auf Grund seines entspanntem Festverlauf trotz mäßiger Witterung wieder allen Besuchern in guter Erinnerung bleiben.
Bei herbstlichen Temperaturen startete der imposante Fackelzug am Postbrunnen und machte sich als flackernder Lindwurm auf den Weg durch den Ortskern zum mächtigen Scheiterhaufen bei der Schwarzwaldhalle, wo er von den anwesenden Gästen bereits erwartet wurde.

Als der Fackelzug am Scheiterhaufen eintraf war die Vorfreude groß und gemeinsam setzten alle Teilnehmer den aufgeschichteten Holzstapel in Brand, der bis kurz vorher noch mit Planen vor dem "obligatorischen Regenguss" geschützt wurde.
Nachdem sich die von den Fackelzugteilnehmern gelegte Lunte des gesamten Holzstoßes bemächtigt hatte, stand dieser lange, vor den faszinierten Beuchern, als wild brennende Fackel in der dunklen Sommernacht, bevor er als glimmendes Glutmeer in sich zusammenstürzte.

Zudem warben die Kameraden der Altburger Wehr mit Plakatwänden und einem noch zu vergebenden Spind um neue Mitglieder, wobei hier insbesondere auch Quer- und Wiedereinsteiger angesprochen werden sollten. In der Vergangenheit konnten gerade bei diesen Veranstaltungen zugezogene, voll ausgebildete Kameraden, aber auch Altburger Bürger ohne vorherigen Bezug zur Feuerwehr, zur Mitarbeit in der ältesten Bürgerbewegung motiviert werden.

Auch die aktuellen "Jugendfeuerwehrler" waren mit ihrem Spritzenspiel für die jüngsten Besucher und zukünftigen Nachwuchskräfte auf dem Festgelände aktiv.

Dagegen konnte die Präsentation 25 Jahre erfolgreiche eigenverantwortliche Jugendfeuerwehrarbeit der Abteilung Altburg (Link zum Artikel) nicht vorgestellt werden. Sie mußte vor der Unbill der Witterung geschützt werden und soll an anderer Stelle nachgeholt werden. Dies war besonders schade, hatten sich doch einige der "Ehemaligen" im Festzelt eingefunden.

Die Abteilung Altburg konnte sich bei regem Besucherzuspruch über ein gut besetztes Festzelt und eine gelungene Veranstaltung freuen, zu der sich auch mehrere befreundete Nachbarwehren eingefunden hatten.

Besonders auch ehemalige Altburger sehen im traditionellen Fackelfest eine Kultveranstaltung, die sie als Pflichttermin im Jahreslauf gerne in die frühere Heimat führt und zum Austausch mit Freunden und Bekannten genutzt wird.

 


Weitere Bilder folgen