Samstag, 19. Januar 2019
Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Altburger Fackelzug mit Feuerwehr-Hocketse (2016)

Altburger Feuerwehr präsentiert sich zur Mitgliederwerbung und Öffentlichkeitsarbeit mit Altburger Fackelfest 2016

Am Samstag den 10. September 2016 veranstaltet die Abteilung Altburg wieder ihre traditionelle Feuerwehr-Hocketse mit Fackelzug.

Der Verkauf der Fackeln beginnt ab 19 Uhr am Postbrunnen in Altburg. Um 19.30 Uhr startet der Fackelzug durch den Altburger Ortskern. Über Birkenwaldstraße, Mozartstraße, Schloßwiesenweg, Klösterle und Speßhardter Straße erreicht der flackernde Lindwurm die Schwarzwaldhalle, wo nach Eintreffen aller Teilnehmer der Scheiterhaufen entzündet wird.

Im Festzelt bei der Schwarzwaldhalle ist für Ihr leibliches Wohl wie in jedem Jahr bestens gesorgt. Die Abteilung Altburg freut sich auf Ihr kommen.

 

Traditioneller Fackelzug zum Lagerfeuer der Altburger Feuerwehr am Samstag, 10. September

Seit Mitte der siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts wird am Ende der Sommerzeit in Altburg die Tradition des Fackelzuges für die Kinder und Jugendlichen gepflegt und beim Lagerfeuer mit zünftiger Bewirtung abgeschlossen.

Entstanden ist die Veranstaltung aus einer Abendwanderung des Schwarzwaldvereins Altburg und wurde zunächst am Holzwasen beim Spindlershof, später am Altburger Sportplatz abgehalten.
Die Altburger Feuerwehr übernahm ab 1995 nicht nur den Brandschutz, sondern auch die Organisation und Durchführung als Altburger Feuerwehrhocketse mit Fackelzug zum Lagerfeuer bei der Schwarzwaldhalle.

Die Altburger Feuerwehr unter Abteilungskommandant Michael Gollor besteht derzeit aus 39 Angehörigen der Einsatzabteilung und 10 Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr.

Nach abgeschlossenem Umzug ins neue Gerätehaus und Fertigstellung des Schulungsraumes und eines Jugenfeuerwehrraumes durch Eigenleistung der Feuerwehrkameraden, sowie der anschließenden Neustrukturierung der Feuerwehrarbeit mit einem zusätzlichen Löschfahrzeug und vergrößertem Einsatzgebiet, will die Altburger Feuerwehr Ihren Gästen einen unbeschwerten Spätsommerabend im flackernden Schein des Lagerfeuers bei der traditionsreichen Altburger Feuerwehrhocketse bieten.  

Deshalb verzichtet die Abteilung Altburger auch auf die Einbindung der neuen Räumlichkeiten in die Festveranstaltung und baut wieder ein großes Festzelt mit Blickachse zum Fackelfeuer auf dem Parkplatz der Schwarzwaldhalle auf.

Dabei ist die Abteilung Altburg sich durchaus Ihrer Verantwortung bewusst, mit dem Fackelfest nicht nur eine traditionsreiche Festveranstaltung zu Kommunikation und Gemeinschaftserlebnis für die Ortschaft aufrecht zu halten.
Durch die Präsenz der Wehrkräfte, bei der Bewirtung der Gäste, bekommt die anonyme Organisation Feuerwehr, die eine Vielzahl ihrer Aktivitäten abseits der Wahrnehmung der Bevölkerung durchführt, ein Gesicht und die Möglichkeit zum Gedankenaustausch.
Inzwischen konnte mehreren Generationen von Gästen, der sichere Umgang und die Freuden spendende, bei unachtsamen Umgang aber auch schadhafte, Wirkung des Feuer anschaulich vor Augen geführt werden.
Nicht wenige der aktiven Löschkräfte hatten Ihren ersten Kontakt mit der Feuerwehr beim Altburger Fackelfest.

 

Präsentation der Jubiläumsfahrzeuge

Die Altburger Feuerwehr verbindet ihre diesjährige Traditionelle Altburger Feuerwehrhocketse mit dem
25-jährigen Dienstjubiläum ihres Löschgruppenfahrzeuges LF 8/6 und dem 35. Geburtstag des Löschgruppenfahrzeuges LF 16 in Form einer Fahrzeugpräsentation.

 
Das Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 wurde als erste wasserführendes Fahrzeuge der Abteilung Altburg im Oktober 1991 von der Firma IVECO Magirus ausgeliefert und verfügt über einen 600 Liter fassenden Löschwassertank für den Ersteinsatz. Mehr als 20 Jahre war es das einzige Löschfahrzeug der Altburger Wehr und mit dem Schlauchanhänger und Tragkraftspritze speziell auf die Altburger Löschwasserverhältnisse ausgelegt. Im neuen Altburger Löschzug ist das LF 8/6 das Fahrzeug der nachrückenden Kräfte im zweiten Abmarsch. Beim Fackelzug am 10. September begleitet es den flackernden Lindwurm vom Postbrunnenplatz, durch den Altburger Ortskern zum Lagerfeuer bei der Schwarzwaldhalle und stellt dort den Brandschutz sicher.

Das LF 16 der Abteilung Altburg wurde 1981 als erstes Fahrzeug einer neuen LKW-Generation der Fa. Daimler-Benz, bei der Stützpunktwehr in Dienst gestellt und begleitete einige unserer dienstältesten Kameraden durch ihre Grundausbildung. Über lange Jahre war es auch bei der Überlandbrandhilfe als Ersteinsatzfahrzeug im Löschzug eingesetzt, bevor es nach Neubeschaffungen im neuen Jahrtausend mit der Löschgruppe Alzenberg im zweiten Löschzug weitere Verwendung fand. Bei den Alzenberger Kameraden erfuhr es eine hervorragende Pflege und Wartung, so dass es bei der Fertigstellung des Altburger Gerätehauses ab Mai 2013 mit entsprechenden Ergänzungen der Fahrzeugausstattung, wiederum als Ersteinsatzfahrzeug der Abteilung Altburg eingeteilt werden konnte. In diesem Zeitraum ist uns unser
LF 16, insbesondere unseren Maschinisten, auch auf Grund des rustikalen Charmes der Fahrzeugtechnik, ans Herz gewachsen.  Auf Grund einsatztaktischer Einschränkungen und immer wieder auftretendener altersbedingten Reparaturen ist für kommendes Jahr die Auslieferung des Nachfolgefahrzeuges als HLF 10 geplant.

Löschgruppenfahrzeug 16 Löschgruppenfahrzeug 8/6
Löschgruppenfahrzeug 16 Löschgruppenfahrzeug 8/6

 

 

 

 

 

 

Der Verkauf der Fackeln beginnt ab 19 Uhr am Postbrunnen in Altburg. Um 19.30 Uhr startet der Fackelzug durch den Altburger Ortskern über Birkenwaldstraße, Mozartstraße, Schloßwiesenweg, Klösterle und Speßhardter Straße erreicht der flackernde Lindwurm die Schwarzwaldhalle, wo nach Eintreffen aller Teilnehmer der Scheiterhaufen entzündet wird.

Das illuminierte Festgelände mit dem dekoriertem Festzelt lädt die Besucher zum verweilen ein. Im Schein des Lagerfeuers schmecken die angebotenen Speisen und Getränke besonders gut.

Eintritt wird nicht erhoben. Für die Fackeln wird ein Unkostenbeitrag von 1,50 Euro erhoben.

Gerne begrüßen sie die Altburger Feuerwehrkameraden zu dieser Altburger Festveranstaltung mit über 40-jähriger Vergangenheit, die schon Generationen von Altburgern mit ihrem ganz besonderen Flair in ihren Bann geschlagen hat.